Digitale Welt gehört zum Alltag von Kindern

thumb_80x80_StephanHohmann Sie hören Kinderlieder auf Portalen wie Youtube, schauen sich Videos an oder recherchieren in Suchmaschinen nach bestimmten Themen: Die digitale Welt gehört zum Lebensalltag von Kindern in Deutschland. Mehr als die Hälfte der 8-Jährigen (55 Prozent) ist regelmäßig online. Von den 6-Jährigen geht fast ein Drittel ins Internet, und bei den 3-Jährigen ist es bereits jedes zehnte Kind. Das ergab eine aktuelle Studie, die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig in dieser Woche gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) und dem Heidelberger Sinus-Institut in Berlin vorgestellt hat.

Umgang mit neuen Medien fördern
„Eltern möchten ihren Kindern einen guten Start in eine Gesellschaft ermöglichen, die sich zunehmend digital organisiert. Deshalb müssen Kinder von Anfang an die Chance haben zu lernen, wie sie gut und souverän mit Medien umgehen“, erklärte Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig. Weiterlesen

Schlaumäuse-Tablets für 50 Kitas in Berlin-Neukölln

thumb_80x80_StephanHohmannBei einer Spendenaktion des Bezirksamts Neukölln und der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ von Microsoft übergab Jugendstadtrat Falko Liecke gemeinsam mit Neuköllns Bundestagsabgeordneter Christina Schwarzer 50 Tablets an Kindertagesstätten in Neukölln. Die Tablets verfügen über die neueste Version der Schlaumäuse-Lernsoftware, mit deren Hilfe Kinder die deutsche Sprache auf spielerische Art und Weise entdecken.

Ziel der Aktion ist es, das Bildungsangebot der Kitas im Bereich frühkindliche Sprachförderung auszubauen. Hinter der Idee der Spendenaktion steht der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Jugendstadtrat Falko Liecke. Auf seine Anregung hin wurden die Geräte für die 50 Kitas gekauft Weiterlesen

Wie Microsoft und die Johanniter gemeinsam Grenzen überwinden

2015_6_Johanniter„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“ Wie oft muss ich an dieses Zitat des Philosophen Ludwig Wittgenstein denken, wenn wieder einmal ein Kind zum ersten Mal in unser Kinder- und Jugendhaus kommt. Hier in Ramersdorf, einem Stadtteil der bayerischen Landeshauptstadt München, leite ich eine Einrichtung der Johanniter-Unfall-Hilfe, die Kinder aus sozial benachteiligten Familien betreut und individuell fördert. 36 Mädchen und Jungen kommen zurzeit nach der Schule zu uns, jeden Tag, von Montag bis Freitag – 32 von ihnen haben einen Migrationshintergrund, sie sprechen arabisch, türkisch, russisch, albanisch, rumänisch, vietnamesisch oder spanisch. Deutsch hingegen fällt ihnen hörbar schwer. Unsere Sprache ist die Grenze ihrer Welt.

Diese Grenze zu überwinden haben wir uns im Kinder- und Jugendhaus zur Aufgabe gemacht. Intensive Sprachförderung ist deshalb ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Denn das Beherrschen unserer Sprache ist nicht nur Voraussetzung für die Integration der Kinder in unsere Gesellschaft, sondern eröffnet ihnen die Möglichkeit einer erfolgreichen Schul- und Berufslaufbahn. Weiterlesen

Deutscher Schlaumäuse-Preis 2015: Warum ich gerne im Auftrag der Sprache unterwegs bin

Author: Bettina CramerAuch in diesem Jahr war ich gemeinsam mit Microsoft im Auftrag der Sprache unterwegs und durfte gleich drei Mal so etwas wie einen „Sprachschatz“ verleihen: Im Rahmen der diesjährigen Deutschland-Tour der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ war ich in drei Bildungseinrichtungen in Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Berlin, um sie mit dem Deutschen Schlaumäuse-Preis auszuzeichnen.

Der White Cockatoo Kindergarten in Berlin erhielt die Auszeichnung in Gold, das Montessori Kinderhaus in Erftstadt wurde mit dem Preis in Silber geehrt und die Grundschule am Roten Berg in Erfurt bekam den Award in Bronze verliehen. Uns ist die Auswahl der Preisträger bei den vielen tollen Bewerbungen wirklich nicht leicht gefallen! Weiterlesen

Kinder mit Sprache für die Zukunft rüsten

thumb_80x80_HenrikTeschEnde März fällt der Startschuss zur vierten Deutschland-Tour von „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“. Die Bildungsinitiative von Microsoft unterstützt seit 2003 Kindergärten bei der Sprachförderung von Vorschulkindern. Inzwischen arbeiten schon über 11.000 Einrichtungen mit der vielfach ausgezeichneten Lernsoftware. Dennoch lassen wir in unserem Engagement nicht nach, denn die Schlaumäuse sind heute wichtiger denn je. In dieser Überzeugung haben uns verschiedene Spitzenforscher mit einer Stellungnahme zum Thema „Frühkindliche Sozialisation“ bestärkt. In dem Papier betonen sie, dass die kindliche Sprachentwicklung sensiblen Phasen folgt, in denen bestimmte sprachliche Erfahrungen zwingend gemacht werden müssen, damit sich die sprachrelevanten Verbindungen im Gehirn voll entwickeln können. Werden diese kritischen Phasen nicht mit den nötigen Umwelteinflüssen „bedient“, so bleibt die neuronale Entwicklung unvollständig. Diese Defizite bleiben ein Leben lang bestehen und können später auch durch intensives Training kaum ausgeglichen werden. Weiterlesen

Chancen schaffen für Kinder und Jugendliche – Teil 2

Inger Paus

Inger Paus

Der deutsche Weg: Kinder und Jugendliche auf ihrem gesamten Bildungsweg begleiten
Microsoft Deutschland engagiert sich bereits seit langem in Bereich Bildung und Kinder- und Jugendhilfe, denn Bildung ist der Schlüssel zu Chancengleichheit. Um die Bildungschancen von Kindern bereits vor Schule zu verbessern, haben wir vor elf Jahren die „Schlaumäuse“ ins Leben gerufen, eine Initiative zur Förderung des frühkindlichen Spracherwerbs in Vor- und Grundschule unter Schirmherrschaft des Bundesfamilienministeriums. Mit der Schlaumäuse-Software entdecken Kinder Sprache spielerisch. Das Programm unterstützt damit ideal die Vorschulförderung und den Übergang zur Grundschule. Mehr als 15.000 Kitas nehmen an dem Programm bundesweit teil. Mit nachhaltigem Erfolg, wie Annette Baumann, Leiterin des INA-Kindergartens in Berlin-Wedding bestätigt, der zu den ersten Einrichtungen gehörte, die die Schlaumäuse einsetzen: „Bevor wir das Schlaumäuse-Programm eingesetzt haben, benötigten 74 Prozent unserer Kinder Sprachförderung. Jetzt sind es nur noch vier Prozent.“ Weiterlesen

Schlaumäuse-Tour 2014: Zwischen Sandkasten und Wassermalfarben von Lette und Lingo lernen

Author: Stephan HohmannDeutschland muss mehr in die Bildung kleiner Kinder investieren. Ein Debattenpapier verschiedener Spitzenforscher zum Thema „Frühkindliche Sozialisation“ unter Federführung der Leopoldina Akademie hat eine Debatte um die bestmögliche Förderung und Betreuung von Kindern neu entfacht. Die Politik tue zu wenig, um Ein- bis Sechsjährige zu fördern – im internationalen Vergleich hole Deutschland zwar auf, liege aber noch immer zurück. Emotionale Stabilität, Intelligenz und nicht zuletzt Sprache stehen auf der Agenda der Akademiker ganz oben.

Fehlende geistige und emotionale Entwicklung kann fatale Folgen haben
Wir sind uns einig: Der Kindergarten ist die erste Institution, in der Kinder lernen. Weiterlesen

Schlaumäuse-Fachtag: 200 Pädagogen tagten zur Zukunft des Lernens

Author: Stephan HohmannWie lassen sich Tablet und Co sinnvoll in den (Lern-)Alltag unserer Kinder integrieren? Dieser Frage ging gestern in Berlin der Fachtag der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ nach. Experten aus Wissenschaft und Praxis kamen zusammen, um die Relevanz neuer Medien im Hinblick auf die frühsprachliche Entwicklung bei Kindern zu diskutieren. Ziel der Tagung war es, Konzepte vorzustellen, die den Spracherwerb digital flankieren, Chancen wie auch Herausforderungen aufzudecken und den kreativen Einsatz neuer Medien in Kitas sowie Grundschulen anzuregen.

Schlaumäuse-Fachtag  Ein Thema am Puls der Zeit: Mit 200 Teilnehmern allein aus der Region Berlin/Brandenburg stieß die Veranstaltung auf großen Anklang und war bereits nach wenigen Tagen ausgebucht. Weiterlesen

Wettbewerbsfähigkeit steigern

Author: Henrik TeschDie nachhaltige Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland – dieses Thema steht im Mittelpunkt der neuen Ausgabe von ELAN, dem Magazin zum gesellschaftlichen Engagement von Microsoft in Deutschland. „Deutschland hat gute Voraussetzungen, die neue digitale Ära als Chance für die Innovationskraft zu nutzen“, schreibt der Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, Dr. Christian P. Illek. Schließlich belegen die neuesten Kennzahlen den enormen Einfluss der Informations- und Kommunikationstechnik auf Wirtschaftswachstum und Innovationspotential. Illek erläutert in seinem Beitrag, wie innovative Technologien und Anwendungen gefördert und optimale Rahmenbedingungen geschaffen werden können. Weiterlesen

Schlaumäuse-Tour 2013 startet in Ludwigshafen

Author: Shelley McKinley Über 8.500 Kindergärten in Deutschland nutzen bereits die ausgezeichnete Schlaumäuse-Lernsoftware zur frühkindlichen Sprachförderung ihrer Vorschulkinder. Und gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Politik setzen wir uns auch in diesem Jahr dafür ein, dass noch mehr Kinder von dem Programm profitieren.

In Ludwigshafen fand am Freitag der Auftakt unserer Schlaumäuse-Tour 2013 statt, die uns diesen Frühling durch ganz Deutschland führen wird. Weiterlesen