Die Digitale Agenda ist der erste Schritt

Bernhard_RohlederIm August 2014 hat die Bundesregierung die Digitale Agenda auf den Weg gebracht. Eine Art Masterplan für Deutschlands Weg in die Digitale Welt. Sie ist so wichtig und gewichtig, dass gleich drei Bundesminister gemeinsam das Papier der Öffentlichkeit vorstellten. Dabei war die Freude allenthalben groß, dass es überhaupt erstmals ein Programm gab, das sich explizit und exklusiv der Digitalisierung unseres Landes widmet. Weiterlesen

Wie IT die Modewelt verändert

Author: Christoph Seitz Ein Ballkleid mit LED-Leuchten, ein schlaues Schaufenster, mit dem der Betrachter über Gesten interagieren und sich über Produkte informieren kann oder ein virtueller Spiegel, vor dem eine Person Kleidung anprobiert, ohne sie anziehen zu müssen: Die Ausstellung „IT-Couture“, die Microsoft Berlin anlässlich der 17. Berliner Fashion Week zeigt, macht deutlich, welchen Einfluss IT heutzutage auf die Modewelt hat. Auch eine Diskussionsrunde mit fünf Experten aus der Technologie- und Fashionbranche zeigte das Potenzial auf, das tatsächlich hinter der Verbindung dieser beiden Wirtschaftszweige steckt.

Abgesehen von betriebswirtschaftlichen Gründen, IT in der Verwaltung, beim Vertrieb, Marketing oder für eine kosteneffizientere Produktion einzusetzen, sorgen Big Data-Lösungen bei Modeherstellern und -Verkäufern für kostensparende Erkenntnisse. Weiterlesen

Ein Digitales Wirtschaftswunder braucht eine lebendige Gründerkultur!

Author: Alexander OellingBeim Microsoft Lunch Talk, an dem ich gemeinsam mit Peter Jaeger (Senior Director Developer Experience and Evangelism (DX) und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland), Gisbert Rühl (CEO Klöckner & Co SE) sowie Robert Maier (Vizepräsident Wirtschaftsforum der SPD) teilnahm, stand unter anderem die Frage im Raum, was in Deutschland passieren muss, damit Wirtschaft, Gesellschaft und Politik gleichermaßen von der Digitalisierung profitieren können.

Damit die Gesellschaft von der Digitalisierung profitieren kann, muss sie zuerst einmal ein Digitales Wirtschaftswunder erschaffen. Am Anfang steht immer eine Idee, die ausgebaut zu einer Vision, mit Entschlossenheit, Optimismus und Hingabe Realität werden kann.

Viele deutsche Gründer haben Ideen zur Entwickelung digitaler Technologien, mit deren Hilfe sie die Welt verbessern möchten und mit denen sie ihren Teil zur großen neuen Vision des Digitalen Wirtschaftswunders beitragen möchten. Genau diese klugen Köpfe gestalten die Realitäten und die Wirtschaft der Zukunft und diese gilt es zu fördern und zu unterstützen. Weiterlesen

Erfolgreiche Wege in die Zukunft

Author: Henrik Tesch

„Crossroads“ lautete das Motto der dritten Demo Night, die bei Microsoft Berlin stattfand. Gemeint ist damit die Entscheidungsvielfalt, die Start-ups auf ihrem Weg in den Markt erwartet. Damit junge Gründer die vielen Fragen und Wahlmöglichkeiten in strategischen, technischen oder wirtschaftlichen Bereichen nicht alleine treffen müssen, stellt ihnen Microsoft beim Accelerator-Programm erfahrene Mentoren an die Seite. So auch den acht Start-ups, die ihre Geschäftsideen auf der Demo Night am 17. Juni einem Fachpublikum präsentierten.

Vier Monate lang hatten die Teams von IPlytics, tripdelta, quantifiedcode, Tandemploy, qDatum, Skoove, WunderAgent und Portadi gemeinsam mit den Experten ihre Lösungen in der Gründeretage von Microsoft Berlin vorangetrieben, Kontakte geknüpft und erste Kunden akquiriert. Weiterlesen

Gebt dem „Clash of Cultures“ eine Chance – Start-ups können etablierten Unternehmen beibringen, „digital zu denken“

Peter Jaeger

Peter Jaeger

Nie zuvor hatten Menschen einen so guten Zugang zu Wissen, Informationen und Technologien wie heute. Gleichzeitig ebnet die Digitalisierung den Boden für eine Vielzahl neuer Geschäftsmodelle – eigentlich phantastische Zeiten für Gründer! Dennoch liegt Deutschland beim Gründungsgeschehen im internationalen Vergleich weit zurück. Die Zahl der Unternehmensgründungen in der ITK-Branche sinkt seit Jahren. Das muss sich ändern. Denn Start-ups sind ein wichtiger Motor für die digitale Transformation.

Neben Geld brauchen Gründer vor allem Know-how und Kontakte. Deshalb engagiert sich Microsoft schon lange mit verschiedenen Programmen für Gründer. Auch andere Unternehmen gehen Partnerschaften mit Gründern ein – wie es übrigens auch der Beirat „Junge Digitale Wirtschaft“ im Bundeswirtschaftsministerium empfiehlt. Doch noch immer ist eine solche Zusammenarbeit die Ausnahme und nicht die Regel.

Weiterlesen

Innovationen „Made in Germany“

Author: Henrik Tesch

Joseph Schumpeter war ein echter Visionär des Digitalen. Schon 1942 prägte der österreichische Nationalökonom das Konzept der „schöpferischen Zerstörung“ für die permanente Erneuerung der Wirtschaftsstruktur durch neue, innovative Geschäftsmodelle. Oft muss das Alte gehen, bevor das Neue seine revolutionäre Kraft entfalten kann. Nichts anderes meinen wir heute, wenn wir von Innovationen durch disruptive Technologien sprechen. Ganze Märkte werden umgewälzt, neue geschaffen, und am Anfang dieses rasanten Wandels stehen oft Startups mit einer genialen Geschäftsidee. Startups sind die Game Changer der Wirtschaft, die Impulsgeber für ein digitales Wirtschaftswunder.

Deshalb bin ich überzeugt: Der radikale Wandel von Geschäftsmodellen durch digitale Innovationen wird zum prägenden Merkmal des 21. Jahrhunderts. Praktisch alle Branchen entsteigen der analogen Welt und bewegen sich mit großen Schritten in Richtung digitaler Zukunft. Weiterlesen

Erfolgschancen von Gründern steigern

thumb_80x80_HenrikTesch

Mit ihren Innovationen und dem Mut, ganze Wirtschaftszweige umkrempeln zu wollen, gehören Startups zu den Triebfedern der Wirtschaft. Allerdings besitzt Deutschland eine eher schwach entwickelte Gründerkultur, wie der Global Entrepreneurship Monitor zeigt. Seit 2013 nimmt die Zahl der Unternehmensgründungen in der IKT-Branche bereits im vierten Jahr in Folge weiter ab und sank unter das Niveau des Jahres 2008. Weiterlesen

Das Erfolgsrezept des Silicon Valley

thumb_80x80_HenrikTesch

Berlin ist weltweit viel beachteter Standort für Startups. Nach einer Studie von McKinsey & Company hat die deutsche Hauptstadt sogar beste Voraussetzungen, sich zur führenden Gründermetropole in Europa zu entwickeln. Vergleicht man allerdings die Erfolgsquoten der hiesigen Startups mit der Innovationsszene des Silicon Valleys, liegen die Deutschen weit zurück. Woran das liegen könnte und warum die erfolgreichsten Startups noch immer aus dem kalifornischen Tal kommen, das nur halb so groß wie das Ruhrgebiet ist, erläuterte der Journalist und Wirtschaftswissenschafter Christoph Keese bei einer Lesung aus seinem Buch „Silicon Valley“ im Februar bei Microsoft Berlin. Weiterlesen

Ad Donation-Gewinner im Juli 2013: NFTE Deutschland e.V.

Author: Henrik Tesch„Microsoft Ad Donation“ geht in die nächste Runde: Network For Teaching Entrepreneurship Deutschland e.V. (kurz NFTE) erhält im Juli eine Online-Werbespende auf MSN.de. Als Non-Profit-Organisation (NPO) erhält sie ein Werbepaket, das einer Medialeistung von fünf Millionen Ad Impressions in Form von Online-Werbebannern auf MSN entspricht. Weiterlesen

Digitales Deutschland – Den Wandel gestalten

Author: Henrik TeschDie gesellschaftliche Weiterentwicklung ist IT-gestützt und betrifft den Alltag jedes Einzelnen: Von der Online-Koordination freiwilliger Helfer in Überflutungsgebieten über die Erledigung von Behördengängen am Heim-PC bis zur Waschmaschine, die sich selbstständig anschaltet, wenn der Strom am günstigsten ist: die neue Ära stellt den Nutzer in den Mittelpunkt. Weiterlesen