Jede Stimme zählt: Microsoft spenden 500.000 USD an Non-Profits in Deutschland

Author: Inger PausJeder vierte Bürger in Deutschland engagiert sich ehrenamtlich für benachteiligte, kranke und schwache Menschen, hilft im Katastrophenschutz oder Sportvereinen. Die vielen lokalen Initiativen zur Unterstützung von Flüchtlingen, die in den letzten Wochen entstanden sind, haben eindrucksvoll gezeigt, wie wichtig das Engagement möglichst vieler Menschen ist, um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft auch künftig auf ein robustes Fundament zu stellen.

Microsoft fördert in Deutschland bereits seit Langem durch Geld- und Technologiespenden sowie Know-how Transfer gemeinnützige Organisationen. Zum Launch von Windows 10 hat Microsoft die weltweite Kampagne #UpgradeYourWorld gestartet, in deren Zentrum Menschen, Projekte und Organisationen stehen, die die Welt zum Besseren verändern. Dazu wurden bereits zehn globale Non Profit-Organisationen mit Geld- und Technologiespenden ausgestattet. Nun stellt die Kampagne lokal tätige Organisationen in den Mittelpunkt.

Durch die UpgradeYourWorld-Kampagne möchten wir nicht nur gemeinnützige Projekte in Deutschland ganz praktisch unterstützen. Wir möchten auch möglichst viele Menschen auf die Arbeit von Non-Profit Organisationen in Deutschland aufmerksam machen und sie inspirieren, sich selber zu engagieren.

Upgrade your World

Ganz konkret: Im Rahmen der lokalen Kampagne #UpgradeYourWorldDE werden wir zehn Non-Profit-Organisationen mit einer nicht-zweckgebundenen Geldspende über jeweils 50.000 US-Dollar sowie Technologiespenden unterstützen. Fünf Organisationen, die sich mit wichtigen gesellschaftlichen Themen beschäftigen, hat Microsoft Deutschland mit Unterstützung von Stifter-Helfen.de bereits ausgewählt: Neben dem Förderverein für Jugend und Sozialarbeit, den Mobilen Rettern sowie dem Kinder- und Jugendwerk „Die Arche“ gehören auch der Verein Lichterkette aus München und die Sozialhelden aus Berlin dazu.

Für die Auswahl der fünf weiteren NPOs setzen wir auf die Kraft der Internet-Community: Sie werden anhand der meisten Votes über Online-Kanäle bestimmt. Bis zum 23. September 2015 kann jeder auf der eigens eingerichteten Kampagnen-Website oder direkt über die Facebook-Seite von Windows sowie auf Twitter und Instagram eine gemeinnützige Organisation seiner Wahl vorschlagen und zudem durch Likes, Shares und Retweets täglich einmal seine Stimme für seinen Favoriten abgeben. Weitere Infos zu den Teilnahmebedingungen gibt es hier.

Wir freuen uns auf viele Vorschläge für NPOs, die Ihrer Meinung nach Geld- und Softwarespenden erhalten sollen, inspirierende Geschichten, wie man die Welt im Großen und Kleinen verändern kann!

Veröffentlicht von Inger Paus, Leiterin Gesellschaftliches Engagement, Microsoft Deutschland

Berliner Senat verleiht Preis für tragbare IT bei Microsoft Berlin

Author: Christoph Seitz Die Zahlen, die Berlins Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, anlässlich der ersten Verleihung des Wearable IT-Preises nannte, beeindruckten: Bereits 2014 wurden weltweit über 150 Millionen Wearables verkauft. Der Umsatz mit Technologie, die direkt am Körper getragen werden kann, wächst weltweit bis 2018 auf mindestens 30 Milliarden Euro, so die Schätzungen der Politikerin. Ein Markt mit enormem Potenzial.

Gerade Berlin bietet als Start-up-Metropole mit dichter Forschungs- und Designlandschaft einen ausgezeichneten Nährboden für die Entwicklung von Smart Wearables und FashionTech, lobte sie. Weiterlesen

60 Prozent der Online-Nutzer brauchen Unterstützung in Sachen Sicherheit

Author: Inger Paus

Rund um die Uhr einkaufen, Überweisungen tätigen, Reisen buchen oder auf sozialen Netzwerken Freundschaften pflegen – die Digitalisierung vereinfacht unseren Alltag in vielerlei Hinsicht. Aber um mit der stetig wachsenden Vernetzung Schritt halten zu können, benötigen Online-Anwender besondere Sicherheitskenntnisse. Ein Wissen, das längst nicht alle Verbraucher haben. Spezielle Verschlüsselungstechniken, Passwortmanager oder elektronische Signaturen werden von vielen Anwendern nicht genutzt. Tatsächlich benötigen 60 Prozent der Deutschen Onliner dringend Unterstützung in Sachen Sicherheit. Das verdeutlicht der DsiN-Sicherheitsindex 2015, den der Verein „Deutschland sicher im Netz“ (DsiN) und das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) in der letzten Woche vorgestellt hat. Ein Kernergebnis: Der Index hat sich zum Vorjahr zwar leicht verbessert, aber er zeigt auch auf, dass das Sicherheitsgefälle zwischen den verschiedenen Nutzergruppen weiter ansteigt. Weiterlesen

Coding-Camp macht Lust auf‘s Lernen

Author: Inger Paus

Manchmal genügen 72 Stunden, um über sich hinauszuwachsen. Das haben 82 Schülerinnen und Schüler aus Bayern, Berlin und Nordrhein-Westfalen auf dem Coding-Sommercamp am Beetzsee in Brandenburg bewiesen. Der dreitägige Workshop vom 8. bis zum 10. Juni ist das bisherige Highlight der Bildungsinitiative Code your Life von Microsoft, die im Dezember 2014 als Pilotprojekt gestartet wurde. Dem Ziel, Mädchen und Jungen die Möglichkeit zu geben, aktiv neue Medien mitzugestalten, Apps zu entwickeln und eigene Animationen zu programmieren, ist Microsoft damit erneut einen großen Schritt nähergekommen.

High-Tech in einer vollkommen neuen Lernumgebung zu erleben, über mehrere Tage lang mit Schülern und Lehrern anderer Klassen und Schulformen zusammenzuarbeiten und sich auszutauschen – im Coding-Camp wurde dies jetzt möglich. Vor den Toren Berlins, fernab vom Großstadtlärm und umgeben von Wiesen und Wäldern, beschäftigten sich die Mädchen und Jungen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren in der PerspektivFabrik Haus am See intensiv mit dem Programmieren, der Sprache des 21. Jahrhunderts.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiterlesen

Wie Microsoft und die Johanniter gemeinsam Grenzen überwinden

2015_6_Johanniter„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“ Wie oft muss ich an dieses Zitat des Philosophen Ludwig Wittgenstein denken, wenn wieder einmal ein Kind zum ersten Mal in unser Kinder- und Jugendhaus kommt. Hier in Ramersdorf, einem Stadtteil der bayerischen Landeshauptstadt München, leite ich eine Einrichtung der Johanniter-Unfall-Hilfe, die Kinder aus sozial benachteiligten Familien betreut und individuell fördert. 36 Mädchen und Jungen kommen zurzeit nach der Schule zu uns, jeden Tag, von Montag bis Freitag – 32 von ihnen haben einen Migrationshintergrund, sie sprechen arabisch, türkisch, russisch, albanisch, rumänisch, vietnamesisch oder spanisch. Deutsch hingegen fällt ihnen hörbar schwer. Unsere Sprache ist die Grenze ihrer Welt.

Diese Grenze zu überwinden haben wir uns im Kinder- und Jugendhaus zur Aufgabe gemacht. Intensive Sprachförderung ist deshalb ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit. Denn das Beherrschen unserer Sprache ist nicht nur Voraussetzung für die Integration der Kinder in unsere Gesellschaft, sondern eröffnet ihnen die Möglichkeit einer erfolgreichen Schul- und Berufslaufbahn. Weiterlesen

Deutscher Schlaumäuse-Preis 2015: Warum ich gerne im Auftrag der Sprache unterwegs bin

Author: Bettina CramerAuch in diesem Jahr war ich gemeinsam mit Microsoft im Auftrag der Sprache unterwegs und durfte gleich drei Mal so etwas wie einen „Sprachschatz“ verleihen: Im Rahmen der diesjährigen Deutschland-Tour der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ war ich in drei Bildungseinrichtungen in Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Berlin, um sie mit dem Deutschen Schlaumäuse-Preis auszuzeichnen.

Der White Cockatoo Kindergarten in Berlin erhielt die Auszeichnung in Gold, das Montessori Kinderhaus in Erftstadt wurde mit dem Preis in Silber geehrt und die Grundschule am Roten Berg in Erfurt bekam den Award in Bronze verliehen. Uns ist die Auswahl der Preisträger bei den vielen tollen Bewerbungen wirklich nicht leicht gefallen! Weiterlesen

IT-Fitness: Urheberrechtsverletzungen sind kein Kavaliersdelikt

thumb_80x80_StephanHohmann„In einer Welt, die immer stärker durch digitale Technologien geprägt wird, ist digitale Kompetenz die entscheidende Voraussetzung für Bildung, beruflichen Erfolg und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“ – so haben wir es in unserem „Memorandum für ein Digitales Wirtschaftswunder“ formuliert. Gleichzeitig mussten wir aber feststellen: „Bisher gelingt die Vermittlung digitaler Kompetenz jedoch nicht ausreichend.“ Insgesamt sind zwar fast 80 Prozent der Deutschen online, doch nur 37 Prozent können digitale Technologien auch wirklich souverän nutzen. Genau hier setzen wir mit unserer Initiative IT-Fitness an.

Mit IT-Fitness haben wir uns zum Ziel gesetzt, Nutzern jeder Altersgruppe Unterstützung im Umgang mit PC, Tablets und Smartphones zu bieten, damit sich jeder Einzelne souverän und sicher durchs Netz bewegen kann. Neben dem Herzstück der Initiative – einem Online-Test, über den jeder Anwender seinen individuellen IT-Fitness-Stand ermitteln kann – bieten wir im Rahmen unser IT-Fitness-Academy regelmäßige Lernmodule an, um jeden Internetnutzer in Sachen IT fit zu machen. Aktueller Themenschwerpunkt: Urheberrecht und Persönlichkeitsrechte. Weiterlesen

Erfolgschancen von Gründern steigern

thumb_80x80_HenrikTesch

Mit ihren Innovationen und dem Mut, ganze Wirtschaftszweige umkrempeln zu wollen, gehören Startups zu den Triebfedern der Wirtschaft. Allerdings besitzt Deutschland eine eher schwach entwickelte Gründerkultur, wie der Global Entrepreneurship Monitor zeigt. Seit 2013 nimmt die Zahl der Unternehmensgründungen in der IKT-Branche bereits im vierten Jahr in Folge weiter ab und sank unter das Niveau des Jahres 2008. Weiterlesen

Volles Haus beim Technologie- und Trendtag für Non-Profits

thumb_80x80_clemens_frede Nach dem Erfolg des ersten NGO-Tags im Januar 2014 war klar, gemeinnützige Organisationen haben einen Riesenbedarf an Information, Austausch und Vernetzung rund um das Thema digitale Technologien. Und so gab es auch beim zweiten Informationstag, den Microsoft gemeinsam mit dem IT-Spendenportal Stifter-helfen.de am 13. Februar veranstaltete, wieder volles Haus: Fast 130 Vertreter von gemeinnützigen Organisation waren bei Microsoft in Berlin zu Gast – darunter Sportvereine, Kinderhilfsorganisationen, Selbsthilfegruppen, Naturschutzvereine und viele andere mehr. Weiterlesen

Flüchtlinge in Deutschland – Microsoft #wunschoffice hilft mit dem „Chalfie“

Stephan Beschle, Johanniter-Unfall-Hilfe

Stephan Beschle, Johanniter-Unfall-Hilfe

Eigentlich kann es doch ganz einfach sein: Menschen, die in ihrer Heimat vor Verfolgung, Gewalt und Krieg geflohen sind, finden bei uns ein neues Zuhause. Wir heißen sie willkommen, helfen ihnen, sich hier zurechtzufinden und integrieren sie als wertvolle Mitglieder in unsere Gesellschaft.

Ganz so einfach ist es dann aber natürlich doch nicht, was der Blick in die Zeitung jeden Tag aufs Neue zeigt. Unsere Politik schottet unser Land vor den Asylsuchenden ab. Dort, wo Flüchtlinge untergebracht werden sollen, kommt es immer wieder zu Protesten. Trotzdem, es gibt auch eine riesige Welle der Hilfsbereitschaft hierzulande. Nachbarschaftsinitiativen entstehen, die den Hilfesuchenden bei Behördengängen helfen. Ehrenamtliche geben Sprachunterricht für die Flüchtlinge. Und auch wir Johanniter helfen den Opfern von Krieg und Verfolgung mittlerweile nicht mehr nur im Ausland, sondern auch in Deutschland, wo sie dringend Unterstützung brauchen. Weiterlesen