Die Digitale Agenda ist der erste Schritt

Bernhard_RohlederIm August 2014 hat die Bundesregierung die Digitale Agenda auf den Weg gebracht. Eine Art Masterplan für Deutschlands Weg in die Digitale Welt. Sie ist so wichtig und gewichtig, dass gleich drei Bundesminister gemeinsam das Papier der Öffentlichkeit vorstellten. Dabei war die Freude allenthalben groß, dass es überhaupt erstmals ein Programm gab, das sich explizit und exklusiv der Digitalisierung unseres Landes widmet. Weiterlesen

Zentrale Fragen der Digitalisierung aus Sicht von ver.di

Im Schulterschluss mit der deutschen Industrie will Microsoft das von Bundeskanzlerin Angela Merkel umrissene „Digitale Wirtschaftswunder“ in Deutschland möglich machen. Mit einem „Memorandum für ein Digitales Wirtschaftswunder“ wendet sich Microsoft an Politik und Wirtschaft und benennt zehn gemeinsame Themenfelder, in denen Handlungsbedarf besteht.
In seinem Gastbeitrag beschreibt Karl-Heinz Brandl, Bereichsleiter Innovation und Digitalisierung bei ver.di, die Veränderungen der Arbeitswelt durch die Digitalisierung:


Zentrale Fragen der Digitalisierung aus Sicht von ver.di

Karl-Heinz Brandl

Karl-Heinz Brandl

Die Veränderungen durch Digitalisierung (Wirtschaft 4.0) sind gewaltig und stellen etablierte Geschäftsmodelle und die Art, wie wir arbeiten, häufig in Frage. Die Dienstleistungsbranchen gehören zu den Spitzenreitern der hoch digitalisierten Wirtschaftsbereiche. Weiterlesen

Deutscher Schlaumäuse-Preis 2015: Warum ich gerne im Auftrag der Sprache unterwegs bin

Author: Bettina CramerAuch in diesem Jahr war ich gemeinsam mit Microsoft im Auftrag der Sprache unterwegs und durfte gleich drei Mal so etwas wie einen „Sprachschatz“ verleihen: Im Rahmen der diesjährigen Deutschland-Tour der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ war ich in drei Bildungseinrichtungen in Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Berlin, um sie mit dem Deutschen Schlaumäuse-Preis auszuzeichnen.

Der White Cockatoo Kindergarten in Berlin erhielt die Auszeichnung in Gold, das Montessori Kinderhaus in Erftstadt wurde mit dem Preis in Silber geehrt und die Grundschule am Roten Berg in Erfurt bekam den Award in Bronze verliehen. Uns ist die Auswahl der Preisträger bei den vielen tollen Bewerbungen wirklich nicht leicht gefallen! Weiterlesen

IT-Fitness: Urheberrechtsverletzungen sind kein Kavaliersdelikt

thumb_80x80_StephanHohmann„In einer Welt, die immer stärker durch digitale Technologien geprägt wird, ist digitale Kompetenz die entscheidende Voraussetzung für Bildung, beruflichen Erfolg und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben“ – so haben wir es in unserem „Memorandum für ein Digitales Wirtschaftswunder“ formuliert. Gleichzeitig mussten wir aber feststellen: „Bisher gelingt die Vermittlung digitaler Kompetenz jedoch nicht ausreichend.“ Insgesamt sind zwar fast 80 Prozent der Deutschen online, doch nur 37 Prozent können digitale Technologien auch wirklich souverän nutzen. Genau hier setzen wir mit unserer Initiative IT-Fitness an.

Mit IT-Fitness haben wir uns zum Ziel gesetzt, Nutzern jeder Altersgruppe Unterstützung im Umgang mit PC, Tablets und Smartphones zu bieten, damit sich jeder Einzelne souverän und sicher durchs Netz bewegen kann. Neben dem Herzstück der Initiative – einem Online-Test, über den jeder Anwender seinen individuellen IT-Fitness-Stand ermitteln kann – bieten wir im Rahmen unser IT-Fitness-Academy regelmäßige Lernmodule an, um jeden Internetnutzer in Sachen IT fit zu machen. Aktueller Themenschwerpunkt: Urheberrecht und Persönlichkeitsrechte. Weiterlesen

Ran an die Rechner!

Author: Stephan HohmannDie Welt wird jeden Tag smarter. Digitale Technologien durchdringen unseren Alltag bereits auf vielfältige Weise: Die Navi-App in der Hosentasche, das smarte Fitness-Armband oder die vernetzte Waschmaschine – das alles gibt es längst und erleichtert den Menschen das Leben. Jeder kann es spüren: Reale und digitale Welt wachsen immer schneller zusammen. Der digitale Fortschritt fällt dabei freilich nicht vom Himmel. Hinter den smarten Ideen stecken viele kluge Köpfe, kreative Ideen und kompetente Programmierer, die Visionen in eine Form bringen können. „Coden“ und das aktive Gestalten von technologischen Innovationen werden künftig weit mehr noch zu einer Kernkompetenz auf dem Arbeitsmarkt. Wer digitale Technologien souverän beherrscht und smarte Lösungen entwickelt, hat im Berufsleben die Nase vorn. Die ITK ist keine Insel – sondern eine Querschnittstechnologie, die alle Branchen und Industriezweige rasant verändert. Weiterlesen

Kinder mit Sprache für die Zukunft rüsten

thumb_80x80_HenrikTeschEnde März fällt der Startschuss zur vierten Deutschland-Tour von „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“. Die Bildungsinitiative von Microsoft unterstützt seit 2003 Kindergärten bei der Sprachförderung von Vorschulkindern. Inzwischen arbeiten schon über 11.000 Einrichtungen mit der vielfach ausgezeichneten Lernsoftware. Dennoch lassen wir in unserem Engagement nicht nach, denn die Schlaumäuse sind heute wichtiger denn je. In dieser Überzeugung haben uns verschiedene Spitzenforscher mit einer Stellungnahme zum Thema „Frühkindliche Sozialisation“ bestärkt. In dem Papier betonen sie, dass die kindliche Sprachentwicklung sensiblen Phasen folgt, in denen bestimmte sprachliche Erfahrungen zwingend gemacht werden müssen, damit sich die sprachrelevanten Verbindungen im Gehirn voll entwickeln können. Werden diese kritischen Phasen nicht mit den nötigen Umwelteinflüssen „bedient“, so bleibt die neuronale Entwicklung unvollständig. Diese Defizite bleiben ein Leben lang bestehen und können später auch durch intensives Training kaum ausgeglichen werden. Weiterlesen

Den eigenen Online-Ruf schützen

Inger Paus

Inger Paus

Die Sensibilität für einen sicheren Umgang mit dem Internet fördern und Menschen aus allen Altersgruppen dazu bewegen, dem Thema IT-Sicherheit mehr Aufmerksamkeit zu schenken – das ist das Ziel des heute in über 70 Ländern stattfindenden Safer Internet Days. Die Relevanz zeigt sich mehr denn je: Bei 60 Prozent der deutschen Internetnutzer besteht ein erhöhter Aufklärungs- und Unterstützungsbedarf für den sicheren und souveränen Umgang mit dem Internet, wie die Initiative Deutschland sicher im Netz (DsiN) in ihrem erst kürzlich veröffentlichten Sicherheitsindex feststellt.

Im Bereich IT-Sicherheit gibt es somit noch viel zu tun – und zwar von allen Seiten. Denn es sind nicht nur die IT-Anbieter, die für sichere Produkte und Dienste sorgen müssen. Auch die Anwender selbst tragen eine Verantwortung: Sie müssen verantwortungsbewusst mit den Technologien umgehen und die zur Verfügung stehenden Sicherheitsangebote nutzen. Weiterlesen

Schüler wünschen Informatik als Pflichtfach

Author: Stephan HohmannOb für die Entwicklung von Sicherheitssoftware, der Gestaltung einer App oder zur Erstellung von Spezialeffekten für einen Kinofilm – in vielen Bereichen des heutigen Berufslebens spielt das Programmieren eine entscheidende Rolle. In Estland werden die Kinder bereits ab der 1. Klasse spielerisch an das Schreiben von Computercodes herangeführt. An Deutschlands Schulen ist das noch nicht der Fall – und das, obwohl auf dem Arbeitsmarkt dringend qualifizierte Nachwuchskräfte für die stetig wachsende Informations- und Technologiebranche gesucht werden. Wenn es um die Vermittlung zukunftsfähiger IT-Kompetenzen geht, haben die deutschen Bildungseinrichtungen das Klassenziel noch nicht erreicht. Lediglich in Bayern, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern ist das Fach Informatik fest im Lehrplan verankert. Weiterlesen

Coding – Muss Deutschland programmieren lernen?

Der Berliner EDChatDE Themenabend im Rückblick

Inger Paus

Inger Paus

Auf einem Twitter-Themenabend  der Initiative D21 in Zusammenarbeit mit #EDchatDE und Microsoft Deutschland diskutierten Pädagogen, Bildungsexperten und Politiker am 14. Oktober 2014 in Berlin über die Rolle, die das Unterrichtsfach Informatik und Programmieren zukünftig an unseren Schulen einnehmen könnten und einnehmen sollten. Der Abend startete mit einer Livediskussion im 360° Raum von Microsoft Berlin mit Lena-Sophia Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21, André Spang, Lehrer an der Kaiserin Augusta Schule in Köln und Initiator des EDChatDE und seinen Schülerinnen Mimi Zak und Lara Bauer. Mimi und Laura demonstrierten Musikroboter, deren Programmierung sie im Unterricht von André Spang entwickelt haben. Weiterlesen

Initiationsriten für Digital Natives: Microsoft startet „Code your Life“-Initiative

Inger Paus

Inger Paus

Vergangene Woche hat wieder einmal hat eine Bildungsstudie für Schlagzeilen gesorgt: Laut der jüngst vorgestellten ICILS-Studie verfügt ein Drittel der Schüler in Deutschland nur über rudimentäre Computerkenntnisse. Um es mal konkret zu machen: Viele Achtklässler können zwar einen Hyperlink anklicken, ihn in einen Text einzubauen, übersteigt dagegen oftmals ihre Kenntnisse. Diese Schüler werden es „voraussichtlich schwer haben, erfolgreich am privaten, beruflichen sowie gesellschaftlichen Leben des 21. Jahrhunderts teilzuhaben“, schlussfolgern die Bildungsforscher an der TU Dortmund, die den deutschen Teil der internationalen Vergleichsstudie koordiniert haben.

Der kleine Triumph, dass die „Digital Natives“ nun doch nicht so smart sind, wie Eltern und Lehrer immer glauben, will sich jedoch nicht einstellen. Weiterlesen