Wie aus Excel Kunst entsteht

Author: Henrik TeschGroße Premiere im Microsoft Atrium: Wo sonst Diskussionsabende, Vorträge oder Workshops stattfinden, zeigt Microsoft Berlin erstmals eine Kunstausstellung. 17 Bilder und eine Serie von vier Exponaten des ukrainischen Künstlers Oleksiy Say werden noch bis zum 18. August in dem Veranstaltungsbereich gezeigt und sind für die Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich. Weiterlesen

Einfacher und sicherer arbeiten mit Windows 10

Author: Henrik Tesch Der 29. Juli war ein großer Tag für Microsoft. Mit Windows 10, das wir in 190 Ländern in 120 Sprachen einführen, geht das Unternehmen ganz neue Wege und treibt gleichzeitig Vertrautheit, Sicherheit und Beständigkeit voran. Mit einem Info-Tag rund um Windows 10 und einem Fan-Fest fand bei Microsoft Berlin eine der drei europäischen Events zum Marktstart statt.

In allen Präsentationen und in jedem Produktdetail wurde deutlich: Das neue Betriebssystem ist für eine Welt geschaffen, die sich in Richtung Mobile und Cloud bewegt. Es soll jede Person, jedes Unternehmen und jede Organisation dabei unterstützen, mehr zu erreichen. Dabei werden Nutzer das Startmenü aus Windows 7 wiederfinden und die bunten Kacheln aus Windows 8. Trotz der bekannten Oberfläche unterscheidet sich das neue Betriebssystem fundamental von seinen Vorgängern, denn Windows 10 funktioniert auf PCs, Tablets, Smartphones, der Spielekonsole Xbox und der Datenbrille Hololens, weil der Kern des Systems überall gleich ist. Das wiederum vereinfacht Programmierern die Entwicklung von Apps, die dank Windows 10 auf allen Geräten ohne große Anpassung laufen. Weiterlesen

Berliner Senat verleiht Preis für tragbare IT bei Microsoft Berlin

Author: Christoph Seitz Die Zahlen, die Berlins Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Cornelia Yzer, anlässlich der ersten Verleihung des Wearable IT-Preises nannte, beeindruckten: Bereits 2014 wurden weltweit über 150 Millionen Wearables verkauft. Der Umsatz mit Technologie, die direkt am Körper getragen werden kann, wächst weltweit bis 2018 auf mindestens 30 Milliarden Euro, so die Schätzungen der Politikerin. Ein Markt mit enormem Potenzial.

Gerade Berlin bietet als Start-up-Metropole mit dichter Forschungs- und Designlandschaft einen ausgezeichneten Nährboden für die Entwicklung von Smart Wearables und FashionTech, lobte sie. Weiterlesen

Wie IT die Modewelt verändert

Author: Christoph Seitz Ein Ballkleid mit LED-Leuchten, ein schlaues Schaufenster, mit dem der Betrachter über Gesten interagieren und sich über Produkte informieren kann oder ein virtueller Spiegel, vor dem eine Person Kleidung anprobiert, ohne sie anziehen zu müssen: Die Ausstellung „IT-Couture“, die Microsoft Berlin anlässlich der 17. Berliner Fashion Week zeigt, macht deutlich, welchen Einfluss IT heutzutage auf die Modewelt hat. Auch eine Diskussionsrunde mit fünf Experten aus der Technologie- und Fashionbranche zeigte das Potenzial auf, das tatsächlich hinter der Verbindung dieser beiden Wirtschaftszweige steckt.

Abgesehen von betriebswirtschaftlichen Gründen, IT in der Verwaltung, beim Vertrieb, Marketing oder für eine kosteneffizientere Produktion einzusetzen, sorgen Big Data-Lösungen bei Modeherstellern und -Verkäufern für kostensparende Erkenntnisse. Weiterlesen

Erfolgreiche Wege in die Zukunft

Author: Henrik Tesch

„Crossroads“ lautete das Motto der dritten Demo Night, die bei Microsoft Berlin stattfand. Gemeint ist damit die Entscheidungsvielfalt, die Start-ups auf ihrem Weg in den Markt erwartet. Damit junge Gründer die vielen Fragen und Wahlmöglichkeiten in strategischen, technischen oder wirtschaftlichen Bereichen nicht alleine treffen müssen, stellt ihnen Microsoft beim Accelerator-Programm erfahrene Mentoren an die Seite. So auch den acht Start-ups, die ihre Geschäftsideen auf der Demo Night am 17. Juni einem Fachpublikum präsentierten.

Vier Monate lang hatten die Teams von IPlytics, tripdelta, quantifiedcode, Tandemploy, qDatum, Skoove, WunderAgent und Portadi gemeinsam mit den Experten ihre Lösungen in der Gründeretage von Microsoft Berlin vorangetrieben, Kontakte geknüpft und erste Kunden akquiriert. Weiterlesen

Schlaumäuse-Tablets für 50 Kitas in Berlin-Neukölln

thumb_80x80_StephanHohmannBei einer Spendenaktion des Bezirksamts Neukölln und der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ von Microsoft übergab Jugendstadtrat Falko Liecke gemeinsam mit Neuköllns Bundestagsabgeordneter Christina Schwarzer 50 Tablets an Kindertagesstätten in Neukölln. Die Tablets verfügen über die neueste Version der Schlaumäuse-Lernsoftware, mit deren Hilfe Kinder die deutsche Sprache auf spielerische Art und Weise entdecken.

Ziel der Aktion ist es, das Bildungsangebot der Kitas im Bereich frühkindliche Sprachförderung auszubauen. Hinter der Idee der Spendenaktion steht der stellvertretende Bezirksbürgermeister und Jugendstadtrat Falko Liecke. Auf seine Anregung hin wurden die Geräte für die 50 Kitas gekauft Weiterlesen

Erfolgschancen von Gründern steigern

thumb_80x80_HenrikTesch

Mit ihren Innovationen und dem Mut, ganze Wirtschaftszweige umkrempeln zu wollen, gehören Startups zu den Triebfedern der Wirtschaft. Allerdings besitzt Deutschland eine eher schwach entwickelte Gründerkultur, wie der Global Entrepreneurship Monitor zeigt. Seit 2013 nimmt die Zahl der Unternehmensgründungen in der IKT-Branche bereits im vierten Jahr in Folge weiter ab und sank unter das Niveau des Jahres 2008. Weiterlesen

Das Erfolgsrezept des Silicon Valley

thumb_80x80_HenrikTesch

Berlin ist weltweit viel beachteter Standort für Startups. Nach einer Studie von McKinsey & Company hat die deutsche Hauptstadt sogar beste Voraussetzungen, sich zur führenden Gründermetropole in Europa zu entwickeln. Vergleicht man allerdings die Erfolgsquoten der hiesigen Startups mit der Innovationsszene des Silicon Valleys, liegen die Deutschen weit zurück. Woran das liegen könnte und warum die erfolgreichsten Startups noch immer aus dem kalifornischen Tal kommen, das nur halb so groß wie das Ruhrgebiet ist, erläuterte der Journalist und Wirtschaftswissenschafter Christoph Keese bei einer Lesung aus seinem Buch „Silicon Valley“ im Februar bei Microsoft Berlin. Weiterlesen

Volles Haus beim Technologie- und Trendtag für Non-Profits

thumb_80x80_clemens_frede Nach dem Erfolg des ersten NGO-Tags im Januar 2014 war klar, gemeinnützige Organisationen haben einen Riesenbedarf an Information, Austausch und Vernetzung rund um das Thema digitale Technologien. Und so gab es auch beim zweiten Informationstag, den Microsoft gemeinsam mit dem IT-Spendenportal Stifter-helfen.de am 13. Februar veranstaltete, wieder volles Haus: Fast 130 Vertreter von gemeinnützigen Organisation waren bei Microsoft in Berlin zu Gast – darunter Sportvereine, Kinderhilfsorganisationen, Selbsthilfegruppen, Naturschutzvereine und viele andere mehr. Weiterlesen

Coding – Muss Deutschland programmieren lernen?

Der Berliner EDChatDE Themenabend im Rückblick

Inger Paus

Inger Paus

Auf einem Twitter-Themenabend  der Initiative D21 in Zusammenarbeit mit #EDchatDE und Microsoft Deutschland diskutierten Pädagogen, Bildungsexperten und Politiker am 14. Oktober 2014 in Berlin über die Rolle, die das Unterrichtsfach Informatik und Programmieren zukünftig an unseren Schulen einnehmen könnten und einnehmen sollten. Der Abend startete mit einer Livediskussion im 360° Raum von Microsoft Berlin mit Lena-Sophia Müller, Geschäftsführerin der Initiative D21, André Spang, Lehrer an der Kaiserin Augusta Schule in Köln und Initiator des EDChatDE und seinen Schülerinnen Mimi Zak und Lara Bauer. Mimi und Laura demonstrierten Musikroboter, deren Programmierung sie im Unterricht von André Spang entwickelt haben. Weiterlesen