IT-Sicherheit muss mit Made in Germany verbunden werden

Inger Paus

Inger Paus

„Wenn Deutschland digitales Wachstumsland Nummer eins in Europa werden will, dann muss es auch Champion für IT-Sicherheit werden. IT-Sicherheit muss untrennbar mit dem Markenzeichen ‚Made in Germany‘ verbunden werden.“ Diesen Anspruch formulierte Christian P. Illek, Vorstandsvorsitzender des Vereins Deutschland sicher im Netz, auf der Konferenz „Zukunft der digitalen Gesellschaft“ der Gesellschaft für Informatik gestern in Berlin anlässlich der Auszeichnung der „Digitalen Köpfe Deutschlands“.

Deutschland sicher im Netz, zu dessen Gründungsmitgliedern Microsoft Deutschland gehört, unterstützt die Initiative „Deutschlands digitale Köpfe“. Ausgezeichnet wurden Vordenker und Macher aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft, die mit ihren Ideen und Projekten die digitale Entwicklung in Deutschland maßgeblich vorantreiben.

Dass sich das Thema IT-Sicherheit in vielen Arbeiten der „Digitalen Köpfe“ wiederfindet, begrüßte Christian Illek: „Denn Vertrauen, das auf einem sicheren und souveränen Umgang mit IT beruht, ist die Grundlage für die erfolgreiche Entfaltung der Digitalisierung.“ Um dieses Vertrauen aufzubauen, müssten Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eng zusammenarbeiten, insbesondere beim Thema Aufklärung. Denn ein erhöhtes Sicherheitsbewusstsein beim Anwender sei einer der wirksamsten Hebel, um das IT-Sicherheitsniveau anzuheben. Dass die Bundesregierung im Rahmen der Digitalen Agenda einen Ausbau der Zusammenarbeit mit Deutschland sicher im Netz angekündigt habe, sei insofern ein wichtiges Zeichen und Bestätigung für die bisherige erfolgreiche Arbeit.

Für Deutschland sicher im Netz kündigte Christian Illek neue Aufklärungsprojekte an, wie zum Beispiel die „Digitale Nachbarschaftshilfe“, die Bürger über Ehrenamtliche für das Thema IT-Sicherheit sensibilisieren möchte. Mit einem weiteren Projekt sollen Berufsschüler bereits in der Ausbildung an das Thema herangeführt werden.

Den vollständigen Text der Rede von Christian P. Illek finden Sie hier.

Veröffentlicht von Inger Paus, Leiterin Gesellschaftliches Engagement, Microsoft Deutschland GmbH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s